Was tun gegen Milliardenaufrüstung und Krieg in Europa?

Kategorie
Online-Veranstaltung
Datum
2022-06-14 19:00

Dienstag, 14. Juni 2022 um 19.00 Uhr im EWH München, Großer Saal: Vortrag und Diskussion

Online: https://vk.attac/b/att-urx-2cc
Was tun gegen Milliardenaufrüstung und Krieg in Europa?
100 Milliarden € will die Bundesregierung in die Aufrüstung stecken, zusätzlich zum Verteidigungshaushalt, der im
Jahr 2022 auf 50,2 Mrd. € steigen wird – Ein Plus von mehr als 7 % zum Vorjahr, um die Feuerkraft der Bundeswehr zu
Streaming siehe Seite 1 verdoppeln. Das Vernichtungspotential und die Ressourcenverschwendung dient wie auch die geplante Anschaffung
von F35-Kampfjets, die Modernisierung der US-Atomwaffen, die militärische Integration der Ukraine in die NATO-
Strukturen und die Installation des US-Hyperschallwaffensystem „Dark Eagle" in Europa dem Ausbau der militärischen
Stärke gegenüber China und Russland.
Referent: Lühr Henken, Sprecher des Bundesausschusses Friedensratschlag zu den aktuellen Aufgaben der Friedens-
bewegung in Deutschland vor dem Hintergrund des Ukraine-Krieges und der Konfrontationspolitik der westlichen
Staaten in NATO, G7 und EU. Grußwort: Thomas Rödl, Landessprecher der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinig-
te KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK), LV Bayern. In Kooperation mit dem Helmut-Michael-Vogel-Bildungswerk der
DFG-VK, dem Münchner Friedensbündnis und der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP) in München und Bayern.

 
 

Alle Daten

  • 2022-06-14 19:00

Powered by iCagenda