E-Autolawine-Nein, danke!

Kategorie
Terminkalender Oberland
Datum
2021-05-10 20:00
Veranstaltungsort
Dießen

Montag, 10. Mai 2021   Grüner Salon im ZOOM - Meeting

20.00 Uhr                 

E-Autolawine – Nein, danke!

Für eine klimagerechte „Fair“kehrswende!

Bundesweite dezentrale  Aktionstage (5./6. Juni) für eine zukunftsfähige Mobilität

– auch bei uns!!!!

https://us02web.zoom.us/j/7446476481?pwd=dTUvbWZsY1N1WFBxOWRWQmMzNGNQUT09

   Meeting-ID: 744 647 6481       Kenncode: GruenSalon

Montag, 10. Mai 2021,  20.00 Uhr   Grüner Salon im ZOOM - Meeting

                               

E-Autolawine – Nein, danke!

Für eine klimagerechte „Fair“kehrswende!

Bundesweite dezentrale  Aktionstage (5./6. Juni) für eine zukunftsfähige Mobilität

– auch bei uns!!!!

 

Das ist das erklärte Ziel dieses Grünen Salons im Mai. Das online-Treffen könnte ein erstes Vernetzungstreffen sein von engagierten Bürgerinnen und Bürgern unserer Region Ammersee.

 

„Eine Kritik der Autogesellschaft und mögliche Alternativen“ – so lautet der Redebeitrag von  H.-P. Gaser von der Internationalen sozialistischen Organisation (ISO). Seine Informationen und Thesen sollen zur Diskussion anregen.

Außerdem steht die geplante Internationale Automobilmesse (IAA vom 8. – 12. 9.21) in München steht zur Debatte. Forderungen  von Klimaschützer*innen und kapitalismuskritischen Menschen gegen das „Pseudogrün auf vier Rädern“ sollen diskutiert werden. Es geht um Alternativen zum „Schaulaufen der Autokonzerne“ - so nennt Richard Mergner, Vorsitzender des BUND Naturschutz (BN), das Greenwashing der acht vorfahrenden Autokonzerne.

 

 Das breite Bündnis der kapitalismus-kritischen Gegner*innen und Klimaschützer*innen von „ #noIAA – Klima vor Profit – für eine Mobilitätswende jetzt!“  (siehe www.noIAA.de ) wird an diesem Abend vorgestellt. Den gesellschaftlichen Gruppen dieses Bündnisses , z.B. Fridays for future, ver.di, auch der Grünen Jugend München, geht es um eine andere Mobilität, weg vom Konzept „eigenes Auto“. Kritisiert wird, dass in München in diesem Zeitraum öffentliche Plätze für eine extrem offensive Auto-Werbung zur Verfügung gestellt werden -staatlich und auch von der Hauptstadt gefördert – nach dem Motto: „2021 - das Jahr des Autobooms“.

 

Forderungen von #noIAA sind: Städteplanung am Fußgänger orientiert, Ausbau von Radfahrwegen und öffentlichem, ticketfreiem Personen Nahverkehr ÖPNV, gute Vernetzung des ländlichen Raumes, u.a. auch mit car-sharing, ein Stopp für den teuren, die Natur zerstörenden Ausbau von Autobahnen u.a. Die Zukunft der Städte soll nicht von den Profitinteressen der Konzerne gesteuert werden. Ökonomisches Handeln muss sich nach dem realen Bedarf der Menschen orientieren.

Und: Das Klima soll vorgehen – entgegen jeder Profitlogik. 

 

Diese und andere kritische Fragen zur Mobilitätswende sollen an diesem Abend zur Sprache kommen. Und den Menschen, die sich hier vor Ort verbünden wollen für den Klimaschutz, steht der Abend zur Verfügung.

Interessierte können mit Anklicken des folgenden Links ganz einfach in das Video-Meeting gelangen.

 
 

Alle Daten

  • 2021-05-10 20:00

Powered by iCagenda

Termine:

Oberland grün / Online blau

Allgäu rot

 

Mo Di Mi Do Fr Sa So
2
3
4
6
7
10
11
12
13
15
16
17
18
19
20
22
23
25
27
28
29
30